Willkommen ..

"Fabuloso"

 

.. auf der Seite einer aurikelsüchtigen Gartenenthusiastin.

 



Aurikel zu sammeln, zu kultivieren und zu züchten ist mein Hobby. Mit 5 Pflanzen aus einem dieser allgegenwärtigen Garten-Kataloge fing im Frühling 2007 alles an. Seit dem bin ich dem Charme dieser wunderschönen und immer wieder überraschenden Primelgewächse verfallen. Am liebsten würde ich von jeder Sorte eine haben. Dann müsste ich aber wahrscheinlich mindestens eine Gärtnerei pachten.. ;)

 

 

Ich freue mich, wenn ich die eine oder den anderen mit meiner Begeisterung für diese zauberhaften Pflanzen anstecken kann. Und natürlich freue ich mich über alle, die die Sammelleidenschaft bereits gepackt hat und die z.B. an einem Pflanzentausch interessiert sind. Aber auch Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik sind hier jederzeit willkommen. Sendet dafür einfach über das Kontaktformular eine Nachricht an mich.

 

 

 

Herzlichst,

 

Ina

 

 

 

 

 

 

p.s.: Diese Seite ist ein bisschen wie unser Garten: wahrscheinlich niemals so ganz fertig ;) .. ich versuche nach wie vor, die bereits vorhandenen Rubriken und Beiträge zu aktualisieren und zu erweitern. Wenn daher hier oder da mal wieder eine kleine Baustelle ist, bitte ich schon mal vorsorglich um Nachsicht ..

aktuelles

Die Erntezeit beginnt: Etwas früher als üblich reifen nun die diesjährigen Aurikel-Samen heran. Die prallen "seedpods" sehen nicht nur hübsch aus, sie enthalten auch eine wahre Wundertüte an Samen, aus der ganz überraschend neue Aurikel-Sorten heranwachsen können.

Wenn sich die Samenkapseln von grün zu hellbraun färben, spätestens aber, wenn sie sich – wie im Bild – in der Mitte leicht öffnen, dann ist es Zeit, die frischen Samen zu ernten.

Da Aurikel Kaltkeimer sind, empfiehlt es sich, mit der Aussaat noch ein wenig zu warten und die Samen in der Zwischenzeit im Kühlschrank aufzubewahren.

SONNENSCHUTZ .. wird weiterhin ganz groß geschrieben! Für die kommenden Tage sind für einige Regionen bis zu 40 Grad angekündigt. Ein luftiges Plätzchen unter einem schattigen Baum mit ausladendem Blätterdach oder einem möglichst nach Norden gewandten Vordach ist daher mehr als Willkommen. Zusätzlich kann man mit Sprühnebel aus der feinsten Düse des Gartenschlauchs für etwas Abkühlung sorgen.