Liste (kontinental)europäischer Sorten

Vorab: Diese Liste erhebt selbstverständlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Denn zum einen kommen jedes Jahr neue Sorten hinzu, die den Zuchterfolgen oder glücklichen Zufallsfunden ambitionierter Sammler/innen entspringen. Zum anderen bleiben diese bislang häufig für die Sammlerwelt unentdeckt, da es hier – anders als bei unseren lieben Nachbarn auf den britischen Inseln – bislang keine Clubs oder Vereine gibt, die unseren kleinen Pflanzeschätzen eine überregionale Plattform geben können.

 

Kein Wunder also, dass in der berühmten „Classified List of Auricula Cultivars“, die von Les Allen und vielen weiteren Helfern etwa jährlich aktualisiert und publiziert wird, die (kontinental)europäischen Sorten bislang noch eher selten vertreten sind. Denn um eine benannte Sorte dort listen zu können, muss diese bei der Recherche der Autoren (die sich insbesondere aus gewerblichen und privaten Webseiten, Jahrbüchern sowie Bestell- und Sammlungslisten speist) ja erst einmal gefunden werden.

 

Les und seine Mitstreiter bei der Vervollständigung der „Classified List“ zu unterstützen, vor allem aber allen enthusiastischen Sammler/innen und Züchter/innen außerhalb von Großbritannien eine Möglichkeit zu geben, ihre Schätze vorzustellen, soll Sinn der hiesigen Auflistung sein.

 

Insofern bin aber auch ich (aus den o.g. Gründen) auf Eure tatkräftige Unterstützung angewiesen. Wer seine eigene/n Sorte/n daher gern hier gelistet sehen möchte oder eine schöne (fremde) Sorte kennt, die hier noch fehlt, ... ... weiterlesen

aktuelles

Endlich richtig Frühling? Nachdem sich der März bei uns eher kalt und ungemütlich zeigte, macht nun der April seinem Namen alle Ehre. Sonnige Abschnitte wechseln sich ab mit kalten Windböen, die teilweise sogar Schneegestöber im Gepäck haben. Es bleibt uns daher nur, zumindest für die zweite Monatshälfte auf etwas frühlingshaftere Temperaturen zu hoffen.

Meine Aurikel hatten sich ob der Witterung bislang in vornehmer Zurückhaltung geübt und zunächst nur ein paar frische Blätter getrieben. Aber schon die wenigen, sonnig-warmen Tage Ende März/Anfang April haben endlich auch die ersten Blütenknospen hervorgelockt.

Wer seine Aurikel im Kaltgewächshaus untergebracht hat, sollte außerdem für gute Durchlüftung sorgen, damit sich das Häuschen in der Sonne nicht zu stark aufheizt und Blätter und Knospen nicht zu schnell wachsen. So bleiben sie kompakt und überstehen auch etwaige Fröste (die ja gerade tatsächlich ihr Unwesen treiben).

latest update (im Aufbau): der Versuch, eine .. (kontinental-)europäische

 Sortenliste (hier klicken) .. zusammenzutragen. Mitstreiter und Infos sind herzlich Willkommen!

außerdem: wer mag, findet mich jetzt unter "isazgarten" auch auf INSTAGRAM ..