meine Sammlung

.. hier (links <<) finden sich die Porträts aller Pflanzen meiner Sammlung, jeweils nach den Haupttypen (Alpine, Borders, Doubles etc.) unterteilt ..

 

 

   Frühling 2010: das alte Garagenregal "erblüht"
 
Sommerquartier 2012
 
Frühling 2013: ein neues Zuhause für die wachsende Sammlung (das sich leider im Ergebnis als zu warm und sonnig herausstellte ..)
 
ab Herbst 2013 halte ich daher unser kleines Gewächshaus "besetzt" .. (im Hintergrund ist schon das schattige Sommerquartier in Vorbereitung)

aktuelles

Auch wenn es einige meiner Mutterpflanzen offenbar nicht wahrhaben wollen und nach wie vor blühen bzw. Knospen ansetzen ..

.. der Winter steht vor der Tür. Vielerorts gibt es inzwischen schon die ersten Nachtfröste. Die großen Sommer-Blätter vergilben nun rasch. Wenn diese glasig bzw. matschig wirken, wird es höchste Zeit, sie - ebenso wie vertrocknete oder erfrorene Blätter - vorsichtig von der Pflanze zu entfernen, um Fäulnis und Schimmelbefall vorzubeugen.

 

Tipp: Einfacher geht es, wenn man die Blätter bereits entfernt, wenn diese gerade gelb geworden sind, aber noch eine feste Blattstruktur haben.

Nach dem Ausputzen bleiben dann oft nur die kompakten, inneren Blattrosetten zurück. Diese scheinen über einen natürlichen Frostschutz zu verfügen und überstehen so selbst eisige Temperaturen ohne nennenswerte Schäden.