Farina ..

.. nennt man die Bemehlung, die wir insbesondere auf den Blättern und teilweise auch auf den Blüten vieler Aurikeln finden und die ihnen einen besonders edlen Touch verleiht. Tatsächlich wird dieses „Mehl“ durch winzige Härchen gebildet und ist daher sehr empfindlich. Schon eine unvorsichtige Berührung oder ein Wassertropfen kann die gleichmäßige Schicht zerstören. Aber keine Sorge: Schaden nimmt die Pflanze selbst dadurch nicht. Ich gönne meinen Pflanzen daher mit gutem Gewissen im Sommerquartier (also nach der Hauptblüh- und Ausstellungszeit) durchaus auch mal eine Abkühlung durch einen sanften Sommerregen. Wichtig ist aber auch insofern, dass kein Wasser auf den Blättern oder im Topf stehenbleibt, da sonst die Gefahr besteht, dass die Pflanze zu faulen beginnt.

 

aktuelles

jedes Jahr ein wenig anders in der Farb-Kombi: Lilac Mist

Großer Auftritt für die Gefüllten: Während sich die große Blütezeit der meisten Borders, Stripes und Shows nun langsam dem Ende zuneigt, laufen einige Alpine sowie die Gefüllten gerade erst zur Höchstform auf. Fast wie kleine Diven haben sie gewartet, um zum Finale mit ihren üppigen Blüten ein wahres Feuerwerk an Farben und Formen explodieren zu lassen: ...

verlässlich blühend und easy going: Ancient Society

Damit sich die Pflanzen weiter gut entwickeln und vor allem auch ihre Blüten voll entfalten können, benötigen sie jetzt regelmäßige Wassergaben, wobei jedoch – wie immer – darauf geachtet werden sollte, dass im Untersetzer o.ä. kein Wasser stehen bleibt.

regelmäßig eine der spätesten Borders: Fairy Dust