Alpine - mit hellem oder goldenem Auge

"Alison Jayne" (gold c. Alpine) - helles rotbraun, dunkelbraun schattiert

J. Sherwood 1972

"Ancient Society" (gold c. Alpine) - hell orangerot, bordeaux-rot schattiert 

K. Bowser 1991 ("Sirius" x "Snooty Fox II")

"Argus" (light c. Alpine)

J. J. Keen of Southampton 1890

"Autumn Fire" (gold c. Alpine)

L. Allen 2000

"Beatrice" (light c. Alpine)

J. Douglas 1914

"Blue Yodeler" (light c. Alpine)

K. Bowser 2001

"Blyth Spirit" (gold c. Alpine)

D. Skinner

 

„Carola“ (light c. Alpine)

R. Molin-Wilkinson

"Comet" (light c. Alpine)

D. Telford 1981

"Coppi" (light c. Alpine)

P. Bowen

"Craig Vaughan" (light c. Alpine)

D. Telford 1971

"Dilly Dilly" (light c. Alpine)

 

"Dusky Maiden" (gold c. Alpine)

A. Delbridge 1988 (Sirius o.p.)

"Generosity" (gold c. Alpine)

A. E. James 1970

„Göran“ (light c. Alpine)

R. Molin-Wilkinson 2011

„Harmony“ (light c. Alpine) - hellfliederfarben, dunkel schattiert

A. Delbridge

"Ian Greville" (light c. Alpine)

C. Timpsom 1994

"Kingcup" (gold c. Alpine)

C. G. Haysom 1944

"Lazy River" (light c. Alpine)

D. Telford 1997

 

„Old Smokey“ (gold c. Alpine)

D. Telford 1991

„Marit“ (gold c. Alpine)

R. Molin-Wilkinson 2010

„Meadow Lark“ (light c. Alpine)

D. Telford 1993

„Mona“ (gold c. Alpine)

R. Molin-Wilkinson 2009

„Mrs. L. Hearn“ (light c. Alpine)

J. Douglas 1937

„Piers Telford“ (gold c. Alpine)

D. Telford 1991

„Ruben“ (gold c. Alpine)

R. Molin-Wilkinson 2009

„Sirius“ (light c. Alpine) - hellbeige, rotbraun schattiert

F. Jacques 1979

„Symphony“ (light c. Alpine)

A. Delbrridge 1980er
 

 

„T.A. Hadfield“ (gold c. Alpine)

D. Telford 1993

„Terese“ (gold c. Alpine)

R. Molin-Wilkinson

„The Sneep“ (gold c. Alpine)

D. Telford 1989

"Viehweg's Louis" (gold c. Alpine) - tiefrot, fast schwarz schattiert

Vertrieb durch Gärtnerei Viehweg

 

"Viehweg's Mariandl" (light c. Alpine) - hellblau, tief-dunkelblau schattiert, "laced" (gebänderte) Form

Vertrieb durch Gärtnerei Viehweg

 

"Vulkan" (gold c. Alpine) - leuchtend kirschrot

L. Bailey 1979 

aktuelles

.. der Winter steht vor der Tür. Vielerorts hat es nun schon die ersten (Nacht-)Fröste gegeben.

 

Die großen Sommer-Blätter vergilben nun rasch. Solange sie stabil sind, ist das kein Problem und stellt allenfalls eine gewisse ästhetische Irritation dar.

 

Haltet jedoch unbedingt die Augen nach glasig bzw. matschig wirkenden Blättern offen! Diese sollten - ebenso wie vertrocknete oder erfrorene Blätter - vorsichtig von der Pflanze entfernt werden, um Fäulnis und Schimmelbefall vorzubeugen.

Nach dem Ausputzen bleiben dann oft nur die kompakten, inneren Blattrosetten zurück. Diese scheinen über einen natürlichen Frostschutz zu verfügen und überstehen so selbst eisige Temperaturen ohne nennenswerte Schäden.

 

Um zusätzlich für genügend Frischluft zu sorgen, bleiben Tür bzw. Dachfenster meiner Häuschen bei trockenem Wetter weit offen.

 

Gegossen wird jetzt nur noch ganz sporadisch und bitte auch nur dann, wenn die Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt liegen.