Doubles - gefüllte Aurikel

„Alba Floro Pleno“ (Double) - anfangs grünlich-weiß, dann zu creme-weiß aufhellend

 

„Angostura“ (Double) - rotbraun

M. Sheader

"Aquarius" (Double) - lavendelfarben mit zarter Bemehlung (während der ersten Tage nach dem erblühen)

D. Salt 1997 ("Stripey" x "Jane Myers")

„Autumn Jewels“ (Double)

Barhaven

„Black Jack“ (Double) - schwarz-rot, teilweise nur halbgefüllt

 

„Brimstone & Treacle“ (Double) - braun / gelb mit zarter Bemehlung - aussergewöhnlich!

A. Guest + K. Worthon 2002

„Checkmate“ (Double) - dunkelviolett

R. Dee 1999 ("Lima" x Mathew Yates")

 

„Citronella“ (Double)

H. Wood 2005 (K. Worthon seeds)

„Dark Eyes“ (Double)

L. Allen 1989

„Doublure“ (Double) - violett

A. Hawkes 1980

„Fiddlers Green“ (Double)

C. Hebdon 2001

"Firsby" (Double) - weißlich mit edlem grau-rosa Hauch, gelbliche Mitte, semi-double

D. Salt 1991

"Forest Bordeaux" (Double) -

R. Austin 2006

„Forest Fire“ (Double) - leuchtend feuerrot

R. Austin 2006

„Forest Lemon“ (Double) - zitronengelb

R. Austin 2003

„Forest Red'n'Fred“ (Double) -

R. Austin 2010

„Forest Scarlet Woman“ (Double) -

R. Austin 2008

"Forest Winter" (Double) - blasslila, teilweise grünlich changierend, mit zarten Farina-Sprenkeln

R. Austin 2010

„Fred Booley“ (Double) - violett schattiert

D. Salt 1999

„Golden Hind“ (Double) - goldgelb mit roter Mitte

K. Worthon 1993

„Golden Splendour“ (Double) - goldgelb

L. Bailey 1987

"Jolly Jumper" (Double) -

J. Peters (?)

"Jubilee" (Double) - gelblich, zum Rand hin in hellviolett auslaufend

Barnhaven

"Jungfrau" (Double) - weißlich, rosa überhaucht

L. Wright 1980er

"Lancelot" (Double) - hellrosa, pink schattiert

L. Allen (Barnhaven Saatgut) 1992

 

"Lilac Ladywood" (Double) - blasslila zur Mitte hin gelblich verlaufend

H. Wood 2005

"Lilac Mist" (Double) -

 

"Lincoln Elf" (Double) - grünlich-goldbraun mit zarter Bemehlung auf dem Rand, Blätter stark bemehlt - außergewöhnlich!

D. Salt 2002

"Lincoln Fair" (Double) - lila, leicht schattiert

D. Salt 2001

 

"Lincoln Halo" (Double) - gelb mit orangem, Farina-besprenkeltem Rand - außergewöhnlich!

D. Salt

 

"Lincoln Melody" (Double) - dunkelrot + ocker (in veränderlichem Verhältnis) gestreift, mit zart bemehltem Rand

D. Salt 2007

„Matthew Yates“ (Double) - schwarz-bordeaux

L. Bailey ca. 1980 ("Jane Myers" x "Walton Heath")

"Mish Mish" (Double) - gelb in Schattierungen, spitz auslaufende Blütenblätter

B. Smith 1980

"Miss Bluey" (Double) - helles lila-bau, zur Mitte hin dunkelblau schattiert, schön gleichmäßig gefüllt - immer wieder ein Hingucker ;)

D. Salt 1995

"Mr. Frosty" (Double) - dunkelviolett mit hübscher Farina-Bemehlung

D. Tilt 2008

 

No. 42 (Double) - blassrosa mit leich bläulich überhauchter Mitte, robust und blühwütig, sehr ähnlich der "Susannah", vielleicht sogar identisch?

"Piccalilly" (Double) - gelb mit zarten Farina-Sprenkeln

Barnhaven

"Plum Pudding" (Double) - matt braun-violett

M. & A. Sheader

"Pretty Puple" (Double) -

H. Wood 2006

"Provence" (Double) - pink

H. Wood 2006

"Robinette" (Double) - tiefrot

D. Salt

"Sarah Gisby" (Double) -

K. Worthon 1997

"Stromboli" (Double) - feuerrot

D. Salt 2001

"Sweet Georgia Brown" (Double) - sattes braun-violett, zum Rand hin aufhellend

M. & A. Sheader

 

"Tachete" (Double) - bordeaux-violett mit Farina-Sprenkeln, semi-double

Barnhaven

"Thunderstorm" (Double) -

 

"Tregor Orange" (Double) -

Barnhaven 2012

"Viehweg's Mare" (Double) - cremé-weiß

Vertrieb durch Gärtnerei Viehweg

 

aktuelles

Macht der Winter nur eine Pause oder sind das schon die ersten Frühlingsausläufer?

 

Wie dem auch sei, die gestiegenen Temperaturen sind eine gute Gelegenheit, den bislang eher  trocken gehaltenen Topf-Bewohnern eine kleine Erfrischung zu bescheren. Wenn die Wettervorhersage also einige frostfreie Tage ankündigt, gönne ich den Aurikeln in meinen Kaltgewächshäuschen einen kleinen Schluck frisches Wasser .. aber bitte noch nicht übermütig werden, denn der Winter kommt sicher noch wenigstens einmal zurück.

 

ein selbstgezogener Sämling (Star Flower x Cuttle Fish) blüht zum ersten Mal: allerdings mit etwas "exzentrischem" Farbverlauf .. ;)

 

Für alle, die ebenfalls Spaß an der Aufzucht ganz neuer Aurikel-Sorten haben, wird es jetzt spannend: die Aussaat-Zeit hat begonnen. Nach ihrem Winterschlaf im Kühlschrank keimen die Samen in kleinen Saatschalen auf der kühlen Fensterbank jetzt ganz einfach und zuverlässig. Schon nach wenigen Wochen sind die ersten grünen Blättchen zu erkennen.

 

Sämlinge aus meiner diesjährigen Aussaat (4 Wochen alt)

 

Wer es selbst versuchen möchte und noch Samen benötigt, kann sich gern über die Kontaktfunktion bei mir melden. Ich habe noch verschiedene bunte Mischungen (jeweils von Borders, Gestreiften, Alpinen, Selfs, Gepunkteten) und auch noch einige Einzelsorten übrig.